Mein neues, altes Lieblingsshirt -Tutorial

Leider hat mein Lieblingsshirt mehrere Löcher vom vielen Tragen. Es wird endlich Zeit für ein Neues. Den Stoff hatte ich da schon da, das Problem war mal wieder das passende Schnittmuster. Ich wollte, dass das neue Shirt genauso schön locker fällt und ich habe schon lange mit dem Rücken des Raglan Shirts „Bethioua“ von Ellepuls geliebäugelt. Also wieso nicht mal das alte Lieblingsshirt kopieren.

Meinen neues Shirt fällt genauso schön locker und der dünne Singel-Jersey macht es perfekt für den Frühsommer. Das Shirt hat Fledermausärmel, die gekrempelt sind und einen weiten, runden Ausschnitt. Ich habe den Schnitt in einen Reglanschnitt umgewandelt und somit den schönen Dreiecks-effekt auf dem Rücken erhalten. Das gibt diesem schlichten Shirt einfach nochmal etwas Besonderes.

Hier mal kurz eine Anleitung um ein geliebtes Shirt zu kopieren:

Man braucht einen großen Bogen Papier – ich habe einfach zwei Bögen Zeitung zusammen geklebt. Dann den Bogen der Länge nach umfalten und halbieren.

Jetzt wird das Shirt auf den Bogen gelegt und die Hälft abgemalt. Nun kann man den Papierbogen an der Kante halbieren und bekommt zwei identische Schnitteile. Allerdings haben diese jetzt beide die Umrisse des Rückenteils.

Deshalb muss nun der Ausschnitt auf das Vorderteil eingezeichnet werden. Ich habe einfach den des alten Shirts kopiert. Man kann aber auch mal etwas anderes probieren – V-Ausschnitt oder U-Boot-Ausschnitt oder so.

Jetzt kann man eigentlich schon mit dem Stoffzuschnitt beginnen. Ich wollte jedoch einen Reglan-Schnitt. Also einfach die Teilung auf dem Vorderteil einzeichnen (Meine Aufteilung finde ich im Nachhinein etwas unauffällig. Beim nächsten Shirt würde ich die Teilung weiter in den Ausschnitt ziehen.)

 

Auf der Rückseite habe ich mich für eine gerade Teilung entschieden. Auch hier kann man alternativ einen Bogen ziehen oder den Ärmel wie auf der Vorderseite abtrennen.

Nun hat man zwei Schnitteile für den Ärmel. Diese jetzt an der Schulter zusammen kleben. Damit sind alles drei Schnitteile fertig. Diese nun auf den Stoff übertragen und Ausschneiden.

Jetzt kann man mit dem Nähen beginnen. Zuerst werden die Ärmelteile an der Mittelnaht zusammen genäht.

Dann wird das Rückenteil angenäht.

Als nächstes nur noch die Ärmelteile an des Vorderteil nähen. Jetzt hat man schon ein T-Shirt. Es fehlen nur noch die Säume. Hier gibt es wieder verschiedene Varianten. Ich habe mich bei dem leichten Stoff dafür entschieden Rollsäume zu nähen und die Ärmel umzukrempeln. Man kann aber auch einen „faulen Saum“ machen und einfach den Stoff umschlagen und festnähen (muss beim Schnitt beachtet werden).  Alternativ kann man sich Stoffstreifen schneiden und annähen. Damit kann man das Aussehen des Shirts total verändern.

Meine Rollsäume rollen sich locker ein. Die Ärmel habe ich umgekrempelt und mit einem leichten Steppstich per Hand, verdeckt festgenäht.

Damit ist das Shirt fertig

Ich bin echt glücklich, dass ich nun wieder ein neues Lieblingsshirt habe. Der Stoff (von Sanetta) passt echt super dafür. Ich mache mich jetzt daran noch weitere Versionen des Shirts zu nähen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Verlinkt auf RUMS

Ein Gedanke zu „Mein neues, altes Lieblingsshirt -Tutorial

Kommentar verfassen